Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakoniestation Münster, 5. September 2019

Veranstaltungshinweis: Die Mauer des Schweigens durchbrechen

Wie Kriegserinnerungen im Alter nachwirken

Am Freitag, den 13. September 2019 findet im Ev. Gemeindezentrum in Hiltrup ein Nachmittag statt, der Hoffnung macht.

Jochen König stellt die Autorin Mechthild Borrmann vor. Er gehört zur Redaktion der „Krimi-Couch“, eines der größten, unabhängigen Online-Magazine zum Thema Kriminalromane im deutschen Sprachraum.


Mechtild Borrmann, Jahrgang 1960, liest aus ihrem Buch „Trümmerkind“. In dem Buch wird deutlich, was die Kriegsgeneration erlebt hat und es wird nachvollziehbar, dass sich diese Erlebnisse bei den Betroffenen als Trauma verfestigt haben. Die Autorin lebt als freie Schriftstellerin in Bielefeld. In der Kaffeepause wird sie ihre Bücher signieren.


Gabi Wisseling referiert anschließend zum Thema Traumabewältigung und Traumata im Alter. Sie zeigt auf, welche Auswirkungen das für die Betroffenen und deren Angehörige hat und welche Mechanismen dabei zum Tragen kommen. Die Traumaexpertin ist Krankenschwester und Trainerin für Integrative Validation.

Zeit: 14.30 bis 18.30 Uhr
Ort: Ev. Gemeindezentrum Hülsebrockstraße 16, 48165 Münster-Hiltrup

Moderation: Gisela Riedel, Seniorenforum und Theresia Nimpsch, Diakoniestation Münster


Aktionstag 2019: Eine gemeinsame Veranstaltung der Gemeindediakonie Hiltrup e.V. und der Diakonie Münster