Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster, 16. Dezember 2019

Adventszeit im Matthias-Claudius-Haus

Gerade erst besuchten Kindergartenkinder das Matthias-Claudius-Haus, schon kündigte sich erneut junger Besuch an - und das gleich mehrmals.

Gemeinsam mit den Katechumenen, den örtlichen Gemeindeschüler*innen, gestaltet der Soziale Dienst des Matthias-Claudius-Hauses verschiedene Aktionsnachmittage in der Adventszeit.

So wurden beim ersten Treffen der Schüler*innen mit den Senioren gemeinsam frische Waffeln in den Wohnbereichsküchen und der Cafeteria gebacken. Dabei konnten sich alle Beteiligten rasch kennen lernen.

 

 

Beim nächsten Zusammentreffen wurden Lebkuchenkerzen gestaltet. Unter der Anleitung von Frau Heike Kock, Fachmitarbeiterin im Sozialen Dienst wurden zahlreiche dieser Leckereien hergestellt. Zum Verschenken an die Enkel oder einfach zum Schlickern.

Der letzte gemeinnützige Einsatz von Lenna Elin Stude, Dana Tietz und Yannik Yuwar der Nikolaustag. Mit Nikolausmützen oder Rentierohren geschmückt halfen die Schüler*innen dem Nikolaus tatkräftig. Es wurde gemeinsam gesungen „Nikolaus komm in unser Haus“, das traditionelle Gedicht „drauß` vom Walde komm ich her“ vorgetragen und natürlich kleine Geschenke aus den Jutesäcken an die Bewohner*innen verteilt. In den Wohnbereichen hatten die Alltagsbegleiter*innen eine festliche Tischtafel vorbereitet, es gab Weihnachtskuchen und alkoholfreien Glühpunsch. Alle waren in freudiger Erwartung auf den Nikolaus mit seinem Gefolge.

Damit war der Einsatz der Katechumenen im MCH offiziell beendet. Die Schüler*innen wurden in ihren wohlverdienten Feierabend verabschiedet. Mit den Worten „ihr seid hier immer gern gesehen, wir benötigen bei den Veranstaltungen stets viele helfende Hände, vielleicht habt ihr ja Zeit und Lust uns beim Weihnachtsmarktbesuch zu unterstützen“, motivierte Frau Sabrina Hinz, Leitung Sozialer Dienst, die jungen Helferinnen und Helfer zum Wiederkommen.