Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Martin-Luther-Haus, 19. März 2020

Nach 42 Jahren ist Schluss

Hauswirtschaftsleiter Werner Gerwinat  in den Ruhestand verabschiedet

 "Er kennt jede Steckdose hier im Haus mit Namen", so Eva Kölbl, Einrichtungsleitung des Martin-Luther-Hauses über einen Mann, der 42 Jahre wie ein Fels in der Brandung eine Schlüsselfunktion innehatte. Am Freitag, dem 13. März begann sein wohlverdienter Ruhestand.

Ein Blick zurück: „Ich hoffe, dass Sie ein paar Jahre bleiben werden“, wünschte sich der Synodalbeauftragte Fritz Murach beim Einstellungsgespräch.

 

 Damals hieß die Diakonie noch Innere Mission, als der gelernte Koch Werner Gerwinat im Martin-Luther-Haus begann.

Abschied WG

Nach 42 Dienstjahren wurde der Hauswirtschaftsleiter in feierlichem Rahmen in den Ruhestand verabschiedet. Vorgesetzte, Kolleginnen, Kollegen und viele weitere, die in den letzten Jahren mit Werner Gerwinat zu tun hatten, kamen, um "Tschüss" zu sagen. Tags zuvor tat dies bereits die Bewohnerschaft des Hauses.

„Sie werden mir fehlen. Als Ratgeber und auch als Mensch, der mit seinem eigenen Humor die Dinge beschreibt und der immer zuverlässig war“, entlässt Einrichtungsleiterin Eva Kölbl ihn in den wohlverdienten Ruhestand.

danke WG

Gerwinat, sonst eher cool und gefasst, schluckte seinen Kloß im Hals hinunter und nutze die Gelegenheit, sich ebenfalls zu bedanken. „Ich komme zu Besuch, spätestens zur Jubiläumsfeier des Hauses“, freut er sich auf ein Wiedersehen. 

Seine Nachfolgerin, Susanne Scharpenberg, trat bereits im Februar ihren Dienst im Martin-Luther-Haus an. Die Grevenerin kennt zwar noch lange nicht alle Steckdosen, bringt dafür jedoch wertvolle Erfahrungen in der Hauswirtschaftsleitung einer Senioreneinrichtung in Greven-Reckenfeld mit.

Scharpenberg

Wir bedanken uns bei Werner Gerwinat für seine Treue, sein unermüdliches Engagement und seine charmanten Ecken und Kanten.

Susanne Scharpenberg heißen wir herzlich willkommen und freuen uns, sie als neue Hauswirtschaftsleitung im Martin-Luther-Haus zu haben.