Hilfe für straffällige Jugendliche

Die Brücke bietet ambulante Maßnahmen für straffällig gewordene Jugendliche

Die Brücke ist eine Einrichtung für ambulante Maßnahmen nach dem Jugendgerichtsgesetz. Sie bietet Maßnahmen für straffällig gewordene Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 21 Jahren.

Hilfen für straffällig gewordene Jugendliche

  • Die Brücke hilft dabei, Jugendstrafen zukünftig zu vermeiden.
  • Unser Team unterstützt Straffällige, Lebensperspektiven zu entwickeln.
  • Mit jedem und jeder Einzelnen werden Verhaltensalternativen eingeübt und soziale Fähigkeiten gefördert.

Handlungsalternativen erarbeiten

Wenn junge Menschen straffällig werden, hören Eltern schon mal den vielleicht gut gemeinten Satz: „Wer nicht hören will, muss fühlen”. Lernen die jungen Menschen durch „harte” Strafen? Oder gibt es andere Wege weg von der schiefen Bahn?

Wie kann es zukünftig besser laufen?

In sozialen Trainings gegen Gewalt, Deeskalationsprojekten, speziellen Aufträgen und Einsätzen in Kirchengemeinden, Kindergärten, Senioreneinrichtungen oder Verkehrserziehungskursen lernen die jungen Erwachsenen, Verantwortung für ihre Straftaten zu übernehmen. Sie nehmen die Perspektive ihrer Opfer wahr, führen sich die Konsequenzen ihres gewalttätigen Verhaltens vor Augen und erarbeiten sich alternative Handlungskompetenzen.

Wir helfen dabei, die eigenen Ressourcen zu erkennen, zu stärken und zu nutzen, damit schwierige Lebensphasen in Zukunft sozialverträglich gemeistert werden können.

In diesem Zusammenhang kooperieren wir mit der Denkzeit-Gesellschaft, nähere Informationen finden Sie auf der der Internetseite www.denkzeit.info

Positive Perspektiven entwickeln

Wir betreuen, begleiten und unterstützen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrem Lebensalltag. Dabei helfen wir bei Anträgen, geben praktische Hinweise für den Haushalt und unterstützen bei der schulischen und beruflichen Entwicklung.

Darüber hinaus bieten wir präventiv Trainingskurse für Schulklassen, Cliquen sowie Mitarbeitende und KollegInnen aus Schule, Jugendhilfe und der Hilfe zur Erziehung an.

Die Brücke macht junge Menschen stark fürs Leben!

Die BRÜCKE ist eine Einrichtung der Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster und hat die Aufgabe, im Auftrag des Jugendamtes Greven straffällig gewordene junge Menschen zu betreuen. Dabei handelt es sich in erster Linie um junge Menschen aus Greven. Die Einrichtung wird von der Stadt Greven und dem Land NRW gefördert.

Bie uns haben junge Straffällige Gelegenheit, ihre von der Justiz auferlegten Weisungen zu erfüllen oder andere Leistungen der Jugendhilfe in Anspruch zu nehmen. Die Teilnahme ist für die jungen Menschen und ihre Eltern kostenlos, da diese Arbeit im Wesentlichen durch die Stadt Greven und das Land Nordrhein-Westfalen sowie zu einem Teil durch die Diakonie Münster finanziert wird.

Ein Angebot der

Diakonie Münster - Kinder-, Jugend und Familiendienste GmbH
Am Blaukreuzwäldchen 31
48167 Münster
Tel: 0251 96140-0
E-Mail schreiben