Martin-Luther-Haus

Martin-Luther-Haus in Gievenbeck - „altes Haus“ mit jungen Ideen

Ein modernes Seniorenzentrum: Im Martin-Luther-Haus verbinden wir Tradition, Erfahrung und Wissen.

  • Gute Lage: Die Nähe zur Universitätsklinik gibt Sicherheit.
  • Langzeitpflege oder Kurzzeitpflege? Beides ist möglich.
  • Der „offene Mittagstisch“ verbindet mit der Nachbarschaft.

Seit 1960 an der Fliednerstraße - in der Nähe des Klinikums

So geschichtsträchtig wie die Diakonie Münster: Das Martin-Luther-Haus. Im Jahr 1945 schuf Pfarrer Gründler in einem ehemaligen Kasernengebäude ein neues Heim. Hier zogen junge und betagte Menschen ein, die sich nach dem Krieg ein Dach und die Sorge um Nahrung teilten.

Der Gedanke des gemeinsamen Wohls lebt bis heute im Martin-Luther-Haus. 1960 wurde es am Standort in der Fliednerstraße zwischen der Sentruper Höhe und Gievenbeck im Westen von Münster errichtet. Seither erweitern und modernisieren wir die Anlage stetig – passen sie modernen Ansprüchen an.

Ein aktives soziales und kulturelles Leben gesellt sich zu unserer qualifizierten Pflege. Seniorinnen und Senioren gestalten im Martin-Luther-Haus ihren abwechslungsreichen Alltag mit Musik, Begegnung und Bewegung. Impulse kommen auch von außen. So ziehen bereits seit Jahrzehnten rund um Karneval die KG Schlossgeister bei uns ein; Konzerte bereichern die meisten Feiertage.

Familie und Freunde? Sie sind herzlich willkommen! Neben der freundlichen Kommunikation wird dem Wunsch nach Ruhe ebenfalls Raum gegeben. Unsere Bewohner und Bewohnerinnen entscheiden selbst, wie aktiv sie sein möchten.

„Das Martin-Luther-Haus ist ein fester und wichtiger Bestandteil in Gievenbeck. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner leben hier in einem offenen Haus mit enger Anbindung ans Quartier. Die wöchentlichen Ausflüge auf den Wochenmarkt am Dom sind eines der vielen Highlights, die wir ihnen bieten.“

Eva Kölbl, Leiterin Martin-Luther-Haus

Gelebter Glaube im Martin-Luther-Haus

Wie werden wir älter? Im Glauben liegt eine Form der vielfältigen Antworten. Als kirchlicher Träger bieten wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern mit Freude verschiedene Möglichkeiten an, die Religion vor Ort zu leben – zum Beispiel mit regelmäßigen Gottesdiensten beider christlicher Konfessionen.

Zum Wesen eines Seniorenzentrums gehört die Sterbekultur. Getragen durch unseren Glauben finden wir Rituale des Abschiednehmens. Die Gemeinschaft des Martin-Luther-Hauses erfährt so eine besondere Stärkung. Niemand – Sterbende, Angehörige und auch unsere Teams – bleibt in diesen schweren Stunden allein.

Ein neues Zuhause: Ihre Möglichkeiten im Martin-Luther-Haus

Das Martin-Luther-Haus der Diakonie in Münster vereint verschiedene Wohnformen. Sie orientieren sich an den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen älterer Menschen.

Diese Wohnformen und Ausstattungen finden Sie bei uns:

Unsere 133 Einzelappartements und 9 Doppelzimmer lassen sich individuell einrichten. Die Räume haben jeweils ein eigenes Bad, Telefon, Internet- und TV-Anschluss. Hier leben Sie selbstbestimmt und von unseren freundlichen Fachkräften rund um die Uhr versorgt.

Der Umzug in das neue Zuhause ist sicherlich ein großer Schritt. Wir reichen Ihnen gerne die Hand und machen Sie bekannt. Im Pflegebereich können Sie den neuen Lebensabschnitt, ohne tägliche Sorge um einen großen Hausstand, unbeschwert erleben

Die Kurzzeitpflege gibt den Menschen in Münster ein gutes Gefühl. Unser Service lässt Kinder und Familie beruhigt in den Urlaub fahren. Eltern oder Partnerinnen und Partner fühlen sich gut aufgehoben und erleben ebenfalls neue Anregungen.

Die möblierten Einzelappartements für die Kurzzeitpflege sind ausgestattet mit Telefon, TV und Notruf. Unsere Gäste laden wir ein, alle Angebote des Martin-Luther-Hauses zu nutzen. Nach Absprache können hier auch Besucher übernachten.

Erfahren Sie mehr über unsere Kurzzeitpflege.

 

 

Vielleicht spüren Sie selbst: Es ist Zeit für eine Veränderung. Das Leben könnte etwas leichter werden. Wir beraten Sie dazu gerne, stellen Ihnen die Wohnformen und Möglichkeiten im Martin-Luther-Haus vor und trinken gemütlich einen Kaffee zusammen. Bringen Sie Ihre Familie oder beste Freunde gerne mit.

Das Martin-Luther-Haus in Münster: einfach ein Ort zum Wohlfühlen

Die Beschreibung der Wohnformen zeigt es: Die Bewohnerinnen und Bewohner des Martin-Luther-Hauses werden digital – wenn sie das wollen. Im Gemeinschaftsbereich kann man sich ebenfalls mit dem eigenen Gerät ins WLAN einloggen. Für die Videotelefonie halten wir Tablets bereit.

Das persönliche Miteinander steht auch im digitalen Zeitalter im Vordergrund! Dafür gibt es  diese Leistungen und Services:

  • Café und Mittagstisch,
  • Schwimm- und Bewegungsbad,
  • Physio-Praxis,
  • weitere externe Angebote für Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie,
  • Friseur und Fußpflege,
  • wöchentlicher Kiosk.

Täglich frische Mahlzeiten – regional und saisonal gekocht –  sind die Basis für das gesunde Leben. Und noch mehr: Der „offene Mittagstisch“ füttert die Seele. Er lädt Menschen aus dem Viertel, Verwandte und Freunde zur gemeinsamen Mahlzeit mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein.

Unverträglichkeiten und medizinische Anordnungen werden in der Speisefolge selbstverständlich beachtet. Dem offenen Geist unseres Hauses folgend schmecken hier „Münsteraner Klassiker“ wie internationale Gerichte – mit und ohne  Fleisch. Ungesüßte Getränke bieten wir rund um die Uhr an. Sie werden sehen: Es fehlt an nichts.

Schöner Service: Die Post und die Tageszeitung kommen wie gewohnt ins Haus. So ziehen lieb gewonnene Rituale einfach mit ein ins Martin-Luther-Haus der Diakonie Münster.

Ein Angebot der

Diakonie Münster - Stationäre Seniorendienste GmbH
Fliednerstraße 15
48149 Münster
Tel: 0251 858-0