Wohnungsnot

Hilfe bei Wohnungsnot oder Wohnungslosigkeit

Alle Menschen brauchen ein Dach über dem Kopf. Bei Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit helfen die Angebote des Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster.

  • Wohnungsnot ist meist die Folge einer unsicheren Lebenssituation. Wir erkennen die Zusammenhänge und helfen gezielt.
  • Unser Dienst Wohnhilfen und Existenzsicherung richtet sich an Menschen in Wohnungsnot und bei anderen sozialen Schwierigkeiten; wir unterstützen wohnungslose oder suchtkranke Menschen.
  • Unser Sozialdienst Wohnungsnotfälle ist ein stadtteilorientiertes Angebot für Familien und Einzelpersonen aus den Stadtteilen Kinderhaus, Sprakel, Gievenbeck, Mecklenbeck, Roxel und Albachten.

Arbeitslosigkeit, Scheidung, Schulden, Krankheit oder seelische Krisen: Hier kann der Grund für die Wohnungsnot liegen. Das Leben ist aus der Balance geraten. Unsere Angebote fördern die persönliche, soziale und berufliche Entwicklung der Menschen. Sie bekommen wieder ein Dach über den Kopf und nehmen ihr Leben selbst in die Hand.

Wer kann unsere Angebote zu Wohnhilfen und zur Existenzsicherung nutzen?

Mit unserem Dienst Wohnhilfen und Existenzsicherung (W+E) beraten und unterstützen wir Menschen, die

  • in Wohnungsnot geraten
  • vom Verlust ihrer Wohnung bedroht
  • tatsächlich wohnungslos
  • sozial benachteiligt und von Armut betroffen sind.

Die Angebote richten sich an Einzelpersonen, Paare und Familien.

Welche Angebote zu Wohnhilfen und zur Existenzsicherung gibt es?

  • Ganzheitliche Lebenslagenstabilisierung
  • Vermittlung in ergänzende Hilfemaßnahmen (Gesundheitssystem, Notübernachtung etc.)
  • Beratung bei Suche und Erhalt einer Wohnung
  • Bereitstellung einer postalischen Anschrift für die Erreichbarkeit
  • Beratung zu allen existenzsichernden Sozialleistungen (ALG I und II, Grundsicherung, Krankengeld, Wohngeld etc.) und Unterstützung bei deren Beantragung
  • Freiwillige Geldmitverwaltung
  • Ambulant Betreutes Wohnen nach §§ 67 ff.SGB XII und § 99 SGB IX (ehemals § 53 SGB XII)
  • Tagesaufenthalt im Treff W7
  • direkte Hilfe in der Bahnhofsmission 
  • Sleep In (Notschlafstellen für junge Menschen von 16 bis 21 Jahren)

Ambulant Betreutes Wohnen: Für wen ist das was?

Unser Ambulant Betreutes Wohnen richtet sich an Menschen, bei denen sich besondere Lebenslagen mit sozialen Schwierigkeiten verbinden und die nicht in der Lage sind, diese Schwierigkeiten zu überwinden. Das sind z.B. Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen oder bedroht sind, die in Gewalt geprägten Lebensverhältnissen leben, gerade aus der Haft entlassen wurden etc. Darüber hinaus bieten wir auch für (ehemals) suchtkranke Menschen Ambulant Betreutes Wohnen an.

Frauen können wir jedoch leider nur dann betreuen, wenn diese (bereits) über eigenen Wohnraum verfügen.

Was genau bedeutet Ambulant Betreutes Wohnen?

Sie leben weitgehend eigenständig in Ihrer eigenen Wohnung oder in einer unserer trägereigenen Wohnungsgemeinschaften und erhalten stundenweise Unterstützung durch einen festen Ansprechpartner. Wobei Sie Unterstützung erhalten, richtet sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Möglich sind z.B. Unterstützung bei Behördenangelegenheiten, der (Wieder-) Anbindung an das Gesundheitssystem, der Klärung von finanziellen Angelegenheiten und Schulden, bei der Wohnungssuche, bei der Suche nach Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten oder der Entwicklung von Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und dem Aufbau sozialer Kontakt.

Kostet das etwas?

Nein. Die Kosten der Hilfe werden auf Antrag vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe übernommen. Lediglich beim Ambulant Betreuten Wohnen für (ehemals) Suchtkranke müssen Sie sich in Einzelfällen an den Kosten beteiligen, wenn Sie über ein entsprechend hohes Einkommen oder Vermögen verfügen.

Ich finde keine Wohnung. Wie können Sie mir helfen?

Ich finde keine Wohnung. Wie können Sie mir helfen?

Leider können wir den angespannten Wohnungsmarkt in Münster nicht ändern und haben auch selbst keine Wohnungen, die wir Ihnen vermitteln können.

Wir bieten aber in der Beratung ein Wohnungssuche-Coaching an. Ziel ist es, Ihre Chancen bei der Suche zu verbessern.

Wir besprechen mit Ihnen

  • welche Anträge Sie evtl. wo stellen können (und unterstützen Sie dabei)
  • welche Informationen/Formulare Sie für einen möglichen Vermieter schon vorbereiten können, um sich gut zu präsentieren
  • wo Sie überall nach Wohnungen suchen können (Je nach Situation haben wir manchmal auch ganz individuelle Tipps, auf die Sie selbst vielleicht noch gar nicht gekommen sind.)
  • und wir feilen mit Ihnen an Ihren Antworttexten für potenzielle Vermieter

Für diese Beratung müssen Sie vorher einen Termin vereinbaren, damit wir uns ausreichend Zeit für Sie nehmen können.

Achtung: Aufgrund der Corona-Pandemie können wir derzeit nicht immer Beratungen vor Ort anbieten. Aber wir haben alle wichtigen Informationen für Sie aufgeschrieben und können Ihnen diese schriftlich (per Mail oder als Ausdruck) geben. Auch telefonisch oder per E-Mail können wir Sie dazu beraten.

Postalische Erreichbarkeitsanschrift, was bedeutet das?

Wenn Sie keine Meldeadresse haben, sich aber dauerhaft im Gebiet der Stadt Münster aufhalten, können Sie eine Erreichbarkeitsanschrift bei uns einrichten, um weiterhin Post empfangen zu können. Zur Anmeldung kommen Sie einfach während unserer Sprechzeiten mit Ihrem Ausweis, Ihrem Pass oder Ihrer Aufenthaltserlaubnis zu uns in die Beratungsstelle, dazu brauchen Sie auch während der Corona-Pandemie keinen Termin. Anschließend müssen Sie mindestens alle 7 Tage persönlich zu uns kommen, um nach Post zu fragen. Die Erreichbarkeitsanschrift ersetzt keine Meldeadresse, Sie können sich also nicht beim Bürgerbüro unter dieser Adresse anmelden, sie reicht aber für (fast) alle Behörden, Banken etc. aus.

Unkompliziert: der konsumfreie Tagesaufenthalt im Treff W7

Für (ehemals) Wohnungslose haben wir in der Windthorststraße 7 eine Anlaufstelle geschaffen: Den Treff W7. Hier wird gequatscht und die Kleidung gewaschen, es gibt eine günstige und frische Mahlzeit, einen Kaffee zum Aufwärmen.

Sozialdienst Wohnungsnotfälle: Hilfe im Stadtteil

Wohnraum in Münster wird zunehmend teuer und knapp. Das spüren immer mehr Menschen – auch Familien mit Kindern. Sie finden keinen geeigneten Wohnraum oder laufen Gefahr, ihre Wohnung zu verlieren.

Bei Wohnungsnotfällen geht es um:

  • Hilfe bei der Wohnungssuche,
  • Unterstützung im Kontakt mit Behörden und/oder Vermietern,
  • Bewältigung der Situation.

Weist Ihre Wohnung unzumutbare Verhältnisse und starke Mängeln auf? Können Sie ihre Miete nur teilweise oder gar nicht mehr bezahlen? Oder haben Sie eine Räumungsklage erhalten? Nutzen Sie unsere offene Sprechstunde und die Einzelbegleitung in den Stadtteilen Kinderhaus und Gievenbeck.

Hier finden Sie Beratung rund um das Thema Wohnungsnot

Wir arbeiten immer vertraulich und unabhängig von Konfession oder Weltanschauung. Unsere Gespräche unterliegen der Schweigepflicht! Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen.

Alleinstehende, Paare und Familien, die Rat und Hilfe suchen, erhalten unsere Beratung kostenfrei. Gerne beraten wir Sie ausführlich und persönlich.

Unser Dienst Wohnhilfen und Existenzsicherung

Beratungsstelle Wohnhilfen und Existenzsicherung

Beratungs- und BildungsCentrum
Windthorststraße 7
48143 Münster
Tel: 0251 490150
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag 08:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 18:00 Uhr
Freitag 10:00 – 13:00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung / Fachberatungsstelle nach §§ 67 ff. SGB XII

Diakonie Münster - Beratungs- und BildungsCentrum GmbH

Alter Steinweg 34
48143 Münster
Tel: 0251 490150
Fax: 0251 49015-30
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch 09:00 – 16:30 Uhr
Donnerstag 09:00 – 18:00 Uhr
Freitag 09:00 – 13:00 Uhr
und Termine nach Vereinbarung

Unser Sozialdienst Wohnungsnotfälle in den Stadtteilen

Sozialdienst Wohnungsnotfälle (Kinderhaus)

Westhoffstraße 126
48159 Münster
Tel: 0251 215612
Fax: 0251 262577
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:

Offene Sprechstunde: Donnerstag 15:00 – 17:00 Uhr

Sozialdienst Wohnungsnotfälle (Gievenbeck)

La Vie – Treffpunkt Gievenbeck
Dieckmannstr. 127
48161 Münster
Tel: 0251 215612

Öffnungszeiten:

Sprechzeiten: Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 10:30 – 12:00 Uhr

Ein Angebot der

Diakonie Münster - Beratungs- und BildungsCentrum GmbH
Alter Steinweg 34
48143 Münster
Tel: 0251 490150
E-Mail schreiben