Rechtliche Betreuung

Die rechtliche Betreuung der Diakonie Münster

Der Betreuungsverein unterstützt die Betroffenen selbst sowie ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer.

  • Manchmal geht es nicht allein – die rechtliche Betreuung unterstützt volljährige Menschen, die ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst erledigen können.
  • Unser Betreuungsverein bietet Beratung für Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.
  • Ehrenamtliche Betreuer*innen erhalten Beratung und Fortbildung.

Eine Unterstützung durch rechtliche Betreuung wird vom Betreuungsgericht für die notwendigen Aufgabenkreise eingerichtet. Die Betreuerin oder der Betreuer handeln zum Wohl der betroffenen Person. Die betreute Person wird gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

Welche Angebote macht der Betreuungsverein?

Die hauptamtlichen Mitarbeitenden des Betreuungsvereins übernehmen rechtliche Betreuungen. Unser Betreuungsverein der Diakonie Münster ist außerdem Anlaufstelle für ehrenamtlich bestellte Betreuerinnen und Betreuer.

Das sind die Angebote des Betreuungsvereins:

  • Führen von rechtlichen Betreuungen
  • Beratung und Unterstützung von ehrenamtlichen rechtlichen Betreuerinnen und Betreuern
  • Beratung und Unterstützung von Bevollmächtigten
  • Gewinnung von ehrenamtlichen rechtlichen Betreuerinnen und Betreuern
  • Beratung zur Erstellung einer Vorsorgevollmacht

Wie wird eine gesetzliche Betreuung eingerichtet und für wen ist sie wirksam?

Volljährige Menschen, die ihre persönlichen Angelegenheiten  aufgrund einer psychischen Erkrankung oder einer geistigen oder seelischen Behinderung nicht mehr alleine regeln können, haben die Möglichkeit, eine rechtliche Betreuung beim zuständigen Betreuungsgericht vor Ort zu beantragen.

Die Beantragung kann auch durch andere, zum Beispiel durch Verwandte, Bekannte, Pflegedienst, erfolgen.

Das Betreuungsgericht eröffnet ein Verfahren, in dem die Erforderlichkeit der Einrichtung einer rechtlichen Betreuung geprüft wird.

Ist eine Unterstützung durch rechtliche Betreuung erforderlich, wird vom Betreuungsgericht eine rechtliche Betreuerin oder ein rechtlicher Betreuer bestellt. Die Wünsche der betroffenen Person bei der Auswahl der Betreuerin oder des Betreuers werden dabei berücksichtigt, soweit dies möglich ist.

Sie wollen mehr wissen über unseren Betreuungsverein? Sprechen Sie uns an…

Unsere Angebote stehen Ihnen offen – unabhängig von Konfession und Weltanschauung. Wir unterliegen der Schweigepflicht! Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Gerne beraten wir Sie ausführlich und persönlich.

Ein Angebot der

Diakonie Münster e.V. - Geschäftsstelle und Verwaltung
Fliednerstraße 15
48149 Münster
Tel: 0251 8909-0
E-Mail schreiben