Offener Ganztag

Als großer Jugendhilfeträger übernehmen wir an zwei Grundschulen in Münster die Betreuung im offenen Ganztag (OGS). In enger Kooperation mit der Schule bieten wir den Kindern einen anregenden, ihrem individuellen Entwicklungsstand entsprechenden Lern- und Lebensort.

Offener Ganztag durch die Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster

  • In einer wertschätzenden Atmosphäre können Kinder spielerisch positive Lernerfahrungen durch Freispiel sowie einzel- und gruppenpädagogische Angebote sammeln.
  • Wir unterstützen sie darin, ihre motorischen Kompetenzen, ihre Sprach- und Ausdrucksfähigkeit und ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen zu erweitern und so in ihrem Selbstwirksamkeitserleben gestärkt zu werden.
  • Unsere Teams bestehen aus Erzieher:innen, Sozialpädagog:innen und pädagogischen Mitarbeiter:innen, Heilpädagog:innen und hauswirtschaftlichen Mitarbeiter:innen.
  • Unterstützt wird der Offene Ganztag von Lehrkräften, Honorarkräften, Praktikant:innen und durch Heilpädagog:innen im Rahmen der Förderinsel.

OGS-Angebot an der Marienschule Roxel

Die Marienschule Roxel ist eine katholische Grundschule der Stadt Münster. Sie ist die einzige Schule im Stadtteil Roxel und wird sowohl von Kindern katholischer und evangelischer Konfession als auch von Kindern anderer Konfessionen oder ohne Bekenntnis besucht. Aktuell besuchen über 350 Kinder die nahe dem Ortskern gelegene Marienschule. Davon werden im laufenden Schuljahr über 200 Kinder im Offenen Ganztag betreut. Zudem nutzen über 50 Kinder die Bis-Mittag-Betreuung (BIMI).

Eltern haben die Möglichkeit ihre Kinder von 11:30 Uhr bis 15 Uhr oder bis 16 Uhr abwechslungsreich und kompetent vom OGS Team betreuen zu lassen.

Ansprechpartner:innen der Schule für die Betreuungsangebote sind:

Kerstin Ahlers, Schulleitung und Stephanie Wiemhöfer, OGS-Koordination


Das Schulsekretariat erreichen Sie:

Montag bis Freitag von 7:45 Uhr bis 13:00 Uhr unter der Rufnummer: 02534.422


Die OGS erreichen Sie:

Montag bis Donnerstag von 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Freitag bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer: 02534.5885044

s.wiemhoefer@diakonie-muenster.de

Die OGS der Marienschule arbeitet nach einem offenen Konzept. Dies bedeutet, dass die Kinder keinen festen Gruppen in Gruppenräumen zugeordnet sind. Sie können frei wählen, welche Angebote sie wahrnehmen wollen. So können die Kinder ihren unterschiedlichen Bedürfnissen nachgehen und altersübergreifende Freundschaften knüpfen. Die unterschiedlichen Jahrgangsstufen können so voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen. Außerdem lernen sie, füreinander Verantwortung zu übernehmen.

Hinweis: Zum Schutz der Kinder weichen wir aufgrund der pandemischen Situation aktuell von diesem Konzept ab.

Der OGS stehen vielfältige Räume zur Verfügung, die unterschiedlichste Angebote ermöglichen:

Die zahlreichen Betreuungsräume werden durch einen Spieleraum, Toberaum, Ruheraum, Musikraum, sowie einen Werkraum ergänzt. Zudem stehen den Kindern der Schulhof und die Pausen- und die Turnhalle zur Verfügung.

Die OGS-Kinder des 4. Jahrgangs werden in den Räumen der Uppe (Auf dem Dorn 14) auf der Straßenseite gegenüber betreut.

Nach Unterrichtsschluss begeben sich die Kinder in die Räumlichkeiten der OGS und melden sich an der Anmeldetheke an. Die Anmeldung befindet sich direkt am Eingang der OGS und ist ein zentraler Punkt für Kinder, Mitarbeiter:innen, Lehrer:innen und Eltern. Dort melden sich die Kinder am Ende ihres Schultages auch ab, wenn sie abgeholt werden oder alleine nach Hause gehen dürfen.

Mittagessen

Die Kinder der OGS erhalten im Anschluss an den Unterricht ein warmes Mittagessen in unserer geräumigen Küche. Während des Essens werden Erfahrungen vom Vormittag und die neuesten Erlebnisse ausgetauscht. Unser abwechslungsreiches Mittagessen wird täglich frisch zubereitet,

Hausaufgaben

Von Montag bis Donnerstag erledigen die Kinder ihre Hausaufgaben in ihren eigenen Klassenräumen. Dabei werden sie von festen Mitarbeiter:innen aus dem OGS-Team betreut und unterstützt. Je nach Klassenstufe haben die Kinder dafür 30 bis 60 Minuten Zeit.

„Freie“ Zeit

Nach den Hausaufgaben haben die Kinder die Möglichkeit, sich in unseren Räumen oder auf dem Schulhof ihren Lieblingsbeschäftigungen zu widmen. Täglich finden immer wiederkehrende Angebote (Basteln, Toben, Vorlesen, u.v.m.) statt.

Angebote am Nachmittag

Montags bis donnerstags gibt es immer von 14 bis 16 Uhr, freitags von 13 bis 15 Uhr, Angebote aus dem sportlichen, kreativen und musischen Bereich. Das AG-Angebot wird dabei fortlaufend verändert oder durch Kurzprojekte ergänzt (z.B. Back- und Koch-AG, Clowns-AG, u.v.m.). Die Kinder können an mindestens einem Angebot pro Woche teilnehmen und entscheiden selbst, an welcher AG sie sich anmelden. Die meisten Angebote wechseln jeweils nach den Ferien. So haben die Kinder die Möglichkeit, während eines Schuljahres mehrere Angeboten wahrzunehmen. Die Leitung der Angebote übernehmen Mitarbeitende der OGS, Honorarkräfte oder Lehrer.

Die Marienschule Roxel bietet neben der Ganztagsbetreuung auch eine Bis-Mittag-Betreuung (ehemals Über-Mittag-Betreuung genannt). Wir nennen Sie freundschaftlich „BIMI“. Diese bietet im Anschluss an den Unterricht eine verlässliche Betreuung in der Zeit von 11:55 bis 13:25 Uhr durch Mitarbeitende des OGS-Teams.

Nach dem Unterricht kommen die Kinder in den Betreuungsraum der Bis-Mittag-Betreuung und melden sich direkt dort an der Anmeldetafel an. Hier melden sich die Kinder auch ab, wenn sie abgeholt werden oder alleine nach Hause gehen dürfen.

Die Bis-Mittag-Betreuung nutzt wie die Ganztagsbetreuung mehrere Räume, sodass viele verschiedene Angebote möglich sind.

Im täglichen Freispiel können die Kinder entscheiden, welche Räumlichkeiten sie nutzen möchten. Zusätzlich gehören Bastelangebote, Gesellschaftsspiele und Lesestunden zum täglichen Angebot.

Aus Platzgründen bieten wir die Übermittagsbetreuung nur Kindern des 1. bis 3. Jahrgangs an. Eltern, die aus beruflichen Gründen eine Betreuung brauchen, werden bevorzugt berücksichtigt.

Bei Fragen können Sie sich direkt an das OGS-Team der Marienschule Roxel wenden.

OGS-Angebot an der Grundschule am Kinderbach

Die Grundschule am Kinderbach ist eine von drei Grundschulen im Stadtteil Kinderhaus. Zwischen Ortskern und Waldrand gelegen ist die Grundschule am Kinderbach Teil des Schulzentrums Kinderhaus. Aktuell besuchen etwa 200 Kinder die städtische Grundschule. Davon werden über 120 Kinder im Offenen Ganztag betreut. Zudem stehen 40 Plätze für die Bis-Mittag-Betreuung (BMB) zur Verfügung.

Eltern haben die Möglichkeit ihre Kinder von 11:30 Uhr bis 15 Uhr oder bis 16 Uhr abwechslungsreich und kompetent vom OGS Team betreuen zu lassen.

Die Teilnahme an der OGS ist für ein Schuljahr verbindlich. Der Ein- oder Ausstieg aus der OGS ist jedoch durch einen Umzug möglich.

Die Kosten für die Betreuung sind einkommensabhängig und werden durch den Rat der Stadt Münster festgelegt. Dabei sind 12 Monate beitragspflichtig, da es auch in den Ferien Betreuungsangebote gibt. Jedes Kind hat einen Anspruch auf 6 Wochen Ferienbetreuung pro Jahr. Die Beiträge für die Betreuung werden durch die Stadt Münster erhoben.

Zusätzlich wird durch die OGS ein Essensgeldbeitrag erhoben, der separat zu zahlen ist.

Ansprechpartner:innen der Schule für die Betreuungsangebote sind:

Harald Holtwick, Schulleitung und Kevin Bergmeier, OGS-Koordination

Das Schulsekretariat erreichen Sie:

Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr unter der Rufnummer: 0251.212051

Die OGS erreichen Sie:

Montag bis Donnerstag von 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Freitag bis 15:00 Uhr

unter der Rufnummer: 0251.68668326

k.bergmeier@diakonie-muenster.de

In fünf zum Teil altersgemischten Gruppen werden die Kinder von unserem OGS-Team betreut. Nach dem Unterricht gehen die Kinder zunächst in ihre Gruppen und werden dort von ihren festen Bezugspersonen begrüßt.

Gemeinsam gehen die jeweiligen Gruppen zum Mittagessen. Während des Essens werden Erfahrungen vom Vormittag und die neuesten Erlebnisse ausgetauscht.
Anschließend können die Kinder zunächst frei spielen oder sich ausruhen.

Die Hausaufgaben-/Lernzeitbetreuung wird von Lehrkräften und dem Team der OGS begleitet. Im Anschluss an die Lernzeit gibt es vielfältige Freizeitangebote.
Die OGS endet wahlweise um 15 Uhr oder um 16 Uhr, freitags um 15 Uhr.

Über die Räume in der Schule hinaus stehen uns auch die attraktiven Räumlichkeiten im Wuddi, dem Kinder- und Jugendzentrum im Bürgerhaus zur Verfügung. Die vielfältigen, zusätzlichen Möglichkeiten dort nutzen wir mit den Kindern der vierten und zum Teil der dritten Klassen. Viele unserer Kinder nehmen nach Schulschluss mit Freude die Freizeitangebote des Wuddis am Nachmittag, an den Wochenenden oder in den Schulferien wahr.

Wenn Sie eine verlässliche Betreuung nach dem Unterricht bis 13:10 Uhr benötigen, ist die BMB genau das Richtige für Sie. Sie findet montags bis freitags von 11.40 – 13.10 Uhr statt. Nach der zweiten Hofpause bzw. nach dem Unterricht wird Ihr Kind von unseren Mitarbeitenden im Gruppenraum begrüßt. Es kann dann ganz nach seinen Interessen aus den verschiedenen Angeboten wählen und hat Zeit zum Spielen und zur Erholung.

Eltern, die aus beruflichen Gründen eine Betreuung brauchen, werden bevorzugt berücksichtigt.

An den unterrichtsfreien Tagen (bewegliche Ferientage, Ganztagskonferenzen) bieten wir die Bis-Mittag-Betreuung ebenfalls an.

Bei Fragen können Sie sich direkt an das OGS-Team der Grundschule am Kinderbach wenden.

Informationen über Teilnahme und Kosten des OGS-Angebotes an den Schulen

Die Teilnahme an der OGS ist für ein Schuljahr verbindlich. Der Ein- oder Ausstieg aus der OGS ist jedoch durch einen Umzug möglich.

Die Kosten für die Betreuung sind einkommensabhängig und werden durch den Rat der Stadt Münster festgelegt. Dabei sind 12 Monate beitragspflichtig, da es auch in den Ferien Betreuungsangebote gibt. Jedes Kind hat einen Anspruch auf 6 Wochen Ferienbetreuung pro Jahr. Die Beiträge für die Betreuung werden durch die Stadt Münster erhoben.

Zusätzlich wird durch die OGS ein Essensgeldbeitrag erhoben, der separat zu zahlen ist.

Elternarbeit

Zu Beginn jeden Schuljahres findet ein Elternabend statt. Zudem laden wir die Eltern, Erziehungsberechtigten und gesetzliche Vertreter:innen zu einem Elterncafé ein. Bei dieser Gelegenheit haben die Eltern noch einmal die Möglichkeit, die Mitarbeitenden der OGS kennenzulernen und mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen.

Auch während der Abholzeit besteht immer die Möglichkeit einer kurzen Rücksprache oder der Vereinbarung eines Gesprächstermins mit den pädagogischen Mitarbeiter:innen.

Ein Angebot der

Diakonie Münster - Kinder-, Jugend und Familiendienste GmbH
Am Blaukreuzwäldchen 31
48167 Münster
Tel: 0251 96140-0
E-Mail schreiben