Haus Simeon

Seniorenzentrum Haus Simeon - 1:0 für das selbstständige Leben

Ein lebendiges Seniorenzentrum: Im Haus Simeon passen wir die Erfahrung aus über 40 Jahren an Bedürfnisse von Heute an.

  • Raum für Bewegung: Parks, Einkaufszentrum und Fußballstadion locken hinaus.
  • Einzelappartement oder die eigene Wohnung? Beides ist möglich…
  • Die Tagespflege gehört zu den vielfältigen Leistungen.

Dem Alltag die Treue halten am Berg Fidel

Der höchst gelegene Stadtteil Münsters hat einen besonderen Namen. Die Herkunft? Da streiten sich die Geister. „Fidel“ könnte auf die Treue der Untertanen zu ihrem Lehnsherrn hinweisen, die sie ihm hier schworen. Uns gefällt auch der Sinn „sicherer Berg“.

Treue und Sicherheit – beide Begriffe passen zu unserem Haus Simeon. Die Diakonie Münster erbaute es in den 1970-er Jahren, als Münster sich veränderte. Man benötigte Wohnraum und schuf ihn auch im Süden der Stadt. Unser Haus Simeon entstand mit der gemischten Bebauung am Berg Fidel.

Miteinander leben – miteinander sein: Das Leben im Seniorenzentrum spiegelt den lebendigen Stadtteil. Im nahe gelegenen Einkaufszentrum sind Münsteraner jeden Alters und jeder Lebenssituation unterwegs. An den Wochenenden strömen die Fans des Traditionsclubs Preußen Münster an den Berg Fidel – hier ist immer was los. Wer die Ruhe liebt, findet sie in den umliegenden Parkanlagen.

Ein aktives soziales und kulturelles Leben gesellt sich zu unserer qualifizierten Pflege. Musik hören, Karten spielen, Lieder singen: Seniorinnen und Senioren gestalten im Haus Simeon ihren abwechslungsreichen Alltag. Impulse kommen auch von außen. Dazu gehören Thementage, Filmnachmittage oder Ausflüge.

Familie und Freunde? Sie sind herzlich willkommen! Neben der freundlichen Kommunikation wird dem Wunsch nach Ruhe ebenfalls Raum gegeben. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner entscheiden selbst, wie aktiv sie sein möchten.

Im Geiste von Simeon

Der Prophet ist Namensgeber unseres Haues. Er begegnete dem Jesuskind und beschritt seither einen erfüllten Lebensweg. Wie Simeon empfinden unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Als kirchlicher Träger bieten wir ihnen freudig verschiedene Möglichkeiten, ihr Leben im Einklang mit Religion vor Ort zu leben:

  • regelmäßige Gottesdienste vor Ort in der Predigtstätte der evangelischen Johannesgemeinde,
  • gemeinsame Projekte mit Konfirmanden,
  • Gespräche und Meditation mit der Diakonie-Bibel,
  • Seelsorge durch Gemeindepfarrerinnen und Gemeindepfarrer.

Mit der Figur des Simeon leiten wir über zur Sterbekultur in unserem Haus. In der Kantate von Johann Sebastian Bach heißt es:

„Ich habe genug. Ich habe den Heiland, das Hoffen der Frommen, Auf meine begierigen Arme genommen; Ich habe genug! Ich hab ihn erblickt, Mein Glaube hat Jesum ans Herze gedrückt; Nun wünsch ich, noch heute mit Freuden Von hinnen zu scheiden.“

So getragen durch unseren Glauben finden wir Rituale des Abschiednehmens. Die Gemeinschaft im Haus Simeon erfährt so eine besondere Stärkung. Niemand – Sterbende, Angehörige und auch unsere Teams – bleibt in diesen schweren Stunden allein.

Ein neues Zuhause: Ihre Möglichkeiten im Haus Simeon

Das Haus Simeon der Diakonie in Münster vereint verschiedene Wohnformen. Sie orientieren sich an den persönlichen Wünschen und Ansprüchen älterer Menschen.

Diese Wohnformen und Ausstattungen finden Sie bei uns

Unsere 146 Einzelappartements lassen sich individuell mit den eigenen Möbeln einrichten. Die Räume haben jeweils ein eigenes Bad, Telefon, Internet- und TV-Anschluss. Hier leben Sie selbstbestimmt und von unseren freundlichen Fachkräften rund um die Uhr versorgt.

Der Umzug in das neue Zuhause ist sicherlich ein großer Schritt. Wir reichen Ihnen gerne die Hand und machen Sie bekannt. Im Pflegebereich können Sie den neuen Lebensabschnitt, ohne tägliche Sorge um einen großen Hausstand, unbeschwert erleben.

Die Kurzzeitpflege gibt den Menschen in Münster ein gutes Gefühl. Unser Service lässt Kinder und Familie beruhigt in den Urlaub fahren. Eltern oder Partnerinnen und Partner fühlen sich gut aufgehoben und erleben ebenfalls neue Anregungen.

Die möblierten Einzelappartements für Kurzzeitpflege sind ausgestattet mit Telefon, TV und Notruf sind diese Einzelzimmer für die Kurzzeitpflege gedacht. Unsere Gäste laden wir ein, alle Angebote des Haus Simeon zu nutzen.

Weitere Informationen zur Kurzzeitpflege finden Sie hier.

Das Haupthaus ist fußläufig von den 48 Bungalows aus schnell zu erreichen. Darum sprechen wir vom Servicewohnen. Weitere 15 Wohnungen in einem dreigeschossigen Haus auf unserem Gelände sind für Paare wie Alleinstehende geeignet. Sie leben selbstständig und erhalten auf Wunsch jederzeit Hilfe und Unterstützung. Die Mahlzeiten werden im hauseigenen Restaurant serviert. Wir laden Sie herzlich ein, alle Aktivitäten im Haupthaus zu teilen.

Ihre barrierefreie Wohnung richten Sie mit den eigenen Möbeln ein. Telefon, Internet- und TV-Anschluss stellen die Verbindung zu Familie und Freunden her, falls ein persönliches Treffen einmal nicht möglich ist.

Vielleicht spüren Sie selbst: Es ist Zeit für eine Veränderung. Das Leben könnte etwas leichter werden. Wir beraten Sie dazu gerne, stellen Ihnen die Wohnformen und Möglichkeiten im Haus Simeon vor und trinken gemütlich einen Kaffee zusammen. Bringen Sie Ihre Familie oder beste Freunde gerne mit.

So „tickt“ das Haus Simeon

Die große Standuhr im Restaurant läutet täglich um 12 Uhr zum Mittagessen. Das historische Wohnaccessoire bedeutet: Es ist Zeit für das gute Miteinander. Neben gemeinschaftlichen Aktivitäten sind die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses auf Wunsch auch digital unterwegs. Im Gemeinschaftsbereich kann man sich mit dem eigenen Gerät ins WLAN einloggen. Für die Videotelefonie halten wir Tablets bereit.

Diese Leistungen und Services erwarten Sie:

  • Café und Mittagstisch im Restaurant,
  • Schwimm- und Bewegungsbad,
  • Physio-Praxis,
  • Zahnarztpraxis,
  • Friseur und Fußpflege,
  • Kiosk.

Täglich frische Mahlzeiten – regional und saisonal gekocht –  sind die Basis für das gesunde Leben. Und noch mehr: Der „offene Mittagstisch“ füttert die Seele. Er lädt Menschen aus dem Viertel, Verwandte und Freunde zur gemeinsamen Mahlzeit mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein.

Unverträglichkeiten und medizinische Anordnungen werden in der Speisefolge selbstverständlich beachtet. Dem offenen Geist unseres Hauses folgend schmecken hier münsteraner Klassiker wie internationale Gerichte – mit und ohne Fleisch. Ungesüßte Getränke bieten wir rund um die Uhr an. Sie werden sehen: Es fehlt an nichts.

Kompetenzstützpunkt im Stadtteil: Haus Simeon

Die Tagespflege ergänzt seit Frühjahr 2020 das vielseitige Angebot. Pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren verleben mit uns den Tag. Wir sorgen für den Transport und nehmen sie umsichtig in unsere Gemeinschaft auf. Pflegende Angehörige werden spürbar entlastet. Sie haben etwas Zeit für sich oder gehen ihrer Berufstätigkeit nach.

Weitere Details zur Tagespflege erfahren Sie hier.

Ein Angebot der

Diakonie Münster - Stationäre Seniorendienste GmbH
Fliednerstraße 15
48149 Münster
Tel: 0251 858-0