Pflegeberatung

Pflegeberatung lenkt und begleitet

Unsere Beratung rund um die Pflege und Betreuung bietet passgenaue Informationen und informiert und berät zu den unterschiedlichen Versorgungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

  • Die Pflegeberatung der Diakonie Münster ist flexibel, vielseitig und erfahren.
  • Unsere Team der Pflegeberatung kommt aus der Praxis.
  • So unterscheidet sich der Beratungseinsatz von der Pflegeberatung.

Von Anfang an gut: Pflege durch die Diakonie Münster

Das Team unserer Pflegeberatung zählt zusammen fast 100 Jahre beruflicher Erfahrung. „So alt“ nehmen wir immer wieder frische Ideen auf und verbessern unsere Leistung.

Das tut unser Experten-Team für Sie:

  • Die Pflegeberatung stellt passende Informationen rund um das Thema Pflege und Betreuung zusammen.
  • Sie informiert und berät zu den unterschiedlichen Möglichkeiten von Versorgung und Unterstützung sowie möglichen Kombinationen vor Ort.
  • Gerne kommen wir zu Ihnen nach Hause. Hier machen wir uns ein genaues Bild. Wir stimmen die Vorschläge auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ab.
  • Ganz konkret fragen wir: Stimmt der Pflegegrad? Welche Pflegemittel brauchen Sie? Gibt es andere Partner für die gute Pflege? Sollten wir Anträge für wohnliche Veränderungen stellen?

So eine Pflegeberatung ist der erste Schritt in eine neue Lebensphase. Wir wollen, dass er gelingt. Ihre Wünsche und unsere Erfahrung bilden die zielgerichtete Pflegeberatung – ein guter Weg in die Zukunft.

„Plötzlich war alles anders. Mein Mann erlitt im Urlaub einen Schlaganfall und seither ist er halbseitig gelähmt. Wie können wir im häuslichen Umfeld weiter wohnen? Die Pflegeberatung empfahl Diakonie mobil. So kommen wir gut zurecht.“

Gerda Mohrmann, pflegende Angehörige

§ 37 Abs. 3 SGB Xl: Was ist das eigentlich?

Der so genannte Beratungseinsatz verbirgt sich hinter diesem Paragrafen. Pflegende Angehörige werden von der Pflegekasse angeschrieben und aufgefordert, einen Beratungseinsatz durchführen zu lassen. Sie rufen in einigen Fällen bei uns an und erkundigen sich nach dem Grund. Wir erklären den Beratungseinsatz und kümmern uns gerne darum.

Unser Beratungseinsatz ist für Menschen mit Pflegegrad vorgeschrieben, die ihre Pflege selbst organisieren. Dafür erhalten sie Pflegegeld von der Pflegekasse. Wir klären mit dem Beratungseinsatz für die Pflegekasse, ob die häusliche Pflege fachlich und qualitativ gelingt. Der Beratungseinsatz findet halbjährlich oder vierteljährlich statt – je nach Pflegegrad.

Der Beratungseinsatz ist für die Pflegeperson beziehungsweise die Angehörigen eine Chance, die Versorgung immer optimal zu gestalten.

So läuft der Beratungseinsatz ab:

  • Unsere Pflegeberaterin vereinbart mit Ihnen einen Termin.
  • Gibt es Probleme oder benötigen Sie Hilfe? Unsere Pflegeberaterin erfasst mit Ihnen die Pflegesituation.
  • Welche Pflegehilfsmittel benötigen Sie? Brauchen Sie weitere Leistungen? Unsere Pflegeberaterin macht Vorschläge zur Erleichterung der Pflege sowie zu Entlastungs- oder Betreuungsleistungen. Sie zeigt auch Pflegetechniken und vermittelt Schulung im häuslichen Bereich.
  • Sind alle Fragen geklärt? Die Beratung dokumentiert unsere Pflegeberaterin auf dem Beratungsformular, das Sie bitte durchlesen und unterschreiben. Wir geben es zur Pflegekasse und die erstattet unsere Beratung – für Sie ohne Kosten.

Sollten Sie von Ihrer Pflegekasse zu einem Beratungseinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB Xl aufgefordert werden, kontaktieren Sie uns gerne. Es ist wichtig, den Beratungseinsatz regelmäßig durchzuführen, da die Pflegekasse ansonsten im schlimmsten Fall das Pflegegeld kürzt.

Ein Angebot der

Diakonie Münster - Diakoniestation GmbH
Wichernstraße 22
48147 Münster
Tel: 0251 9277600
E-Mail schreiben