Meldung

Ein buntes Programm in drei Wochen Ferienbetreuung

| Meldung

Zweimal ist eine Wiederholung - dreimal bereits Tradition. Und so könnte die Ferienbetreuung der Diakonie Münster mittlerweile bezeichnet werden.

Zum dritten Mal in Folge bietet der soziale Dienst der evangelischen Kirche in Münster und Umgebung ihren Mitarbeitenden an, dass ihre Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren für drei Wochen in den Sommerferien kostenfrei an einem bunten und abwechslungsreichen Programm teilnehmen können.

Zentral gelegen am Friesenring

Die Pädagoginnen Sophie Schulze Mengering, Lea Hinrichs und Eileen van Elsuwege heißen bis zu 14 Kinder in zentraler Lage am Friesenring willkommen. Dies ermöglicht es den Eltern, während der Sommerferien unproblematisch eine Betreuung für ihre Kinder wahrnehmen und gleichzeitig ihrer Arbeit nachgehen zu können.

Foto: Der Diakonie Vorstand liest vor

Nicht zur zu Besuch: Pfarrer Sven Waske liest in der Ferienbetreuung vor und packt mit an.

„Die Ferienbetreuung ist ein sehr wichtiges Angebot. Sowohl für die Kinder, die hier sichtlich Spaß haben, als auch für die Eltern“, fasst Pfarrer Sven Waske, theologischer Vorstand der Diakonie Münster, als Fazit zusammen. „Mit dem Ferienangebot unterstützen wir unsere Diakonie-Kolleginnen und Kollegen tatkräftig bei der Betreuung in den langen Ferien.“ Bei seinem Besuch vor Ort konnte er sich nicht nur einen persönlichen Eindruck der guten Stimmung machen, sondern durfte auch direkt tatkräftig beim gemeinsamen Musizieren, Vorlesen und Mittagessen zubereiten mit anpacken.

Lea, Eileen und Sophie sind die besten!

Und was sagen die Kinder zu dem Ferienprogramm? „Super“, „spitze“, „cool“ und „Lea, Eileen und Sophie sind die besten!“ wuselt es durcheinander. Während sich fast alle einig sind, dass die Wasserschlachten im Garten der Höhepunkt in diesen heißen Wochen sind, ergänzt die sechsjährige Nazan: „Döneressen waren wir auch schon. Das war richtig klasse.“ „Und im Freizeitpark Ketteler Hof!“, wirft die achtjährige Maryem ein.

 

Fußball spielen, Schaukeln, Wasserspiele, Basteln und vieles mehr

Foto: gebastelte Windlichter

Kreativität hat in der Ferienbetreuung viel Platz, z.B. beim Windlichter basteln.

Trotz der stattlichen Temperaturen stehen auch sportliche Freizeitbeschäftigungen hoch im Kurs. Für Amar (8) sind das Fußballspielen und Schaukeln mit den neugefundenen Freunden erwähnenswert. Und Meike (11) erzählt: „Ich finde es super, dass ich jeden Morgen selbst mit dem Fahrrad hierherkommen kann.“