Meldung

Gesundheitstag im Martin-Luther-Haus

| Meldung

Was tragen Arbeitgeber in der Pflege zur Gesunderhaltung ihrer Mitarbeitenden bei? Dazu gehören ein offenes Ohr, eine verlässliche Dienstplangestaltung - und gute Gesundheitstipps von Expert*innen. Die BKK Diakonie und Mitarbeitende zeigten Wege auf.

Mit gesundem Frühstück und Smoothies in den Tag starten

Hauswirtschaftsleiterin Susanne Scharpenberg ergänzte das obligatorische Mitarbeiterfrühstück mit einem großen Obstangebot und reichlich Fisch. Pflegedienstleiterin Carmen Feitsma zeigte, dass gesundes Frühstück auch in trinkbarer Form einfach herstellbar ist. Sie jagte Bananen, Gurken, Beeren und mehr durch den Mixer und kreierte so leckere Smoothies, auch zum Mitnehmen.

We call it leckere Orientfitness

Ernährungsberaterin Sonja Brinkhege aus Bielefeld hatte weitere Ernährungstipps parat. Besonders begehrt, aber auch schmackhaft und gesund waren die Falafel aus der Heißluftfritteuse als Alternative zu Fleisch.  Gesunde Suppen, eine Handvoll Nüsse oder die Auswahl von gesunden Ölen, die Palette der Tipps war groß.

Schnupperkurse wecken Neugier aufs Aktivsein

Foto: Mitarbeitende auf Yogamatten

Entspannungsübungen auf der Yogamatte

Der Physiotherapeut und Personal Coach Peter Dörksen motivierte in mehreren halbstündigen Kursen dazu, Progressives Muskeltraining, Autogenes Training und rückenschonendes Arbeiten zu testen. Mit dem Ziel der kurzen Wege waren Mitarbeitende der Physio-Praxis Krummenerl vor- und nachmittags im Haus unterwegs, um vor Ort entspannende Nacken- Schultermassagen zwischendurch anzubieten.

Einrichtungsleiterin Eva Kölbl zieht am Ende des Tages Bilanz: „Zufriedene, motivierte und gesunde Mitarbeitende sind unverzichtbar für den Erfolg eines Unternehmens. Mit diesem Tag haben wir ein in jedem Fall einen Beitrag geleistet, dies erreichen zu können.“

Hoffentlich wird das Angebot wiederholt, so dass weitere Mitarbeitende erreicht werden können und von den Angeboten zu profitieren.